Arbeitskleidung Maurer bei BAB-Berufsbekleidung® - seit 1998

Berufskleidung für das Maurerhandwerk

auch mit Druck und Stick, von den Maurerhosen zu Arbeitsjacken bis zum Arbeitsschuh S3... wir haben es seit 1998...

verwandte Produktbereiche zum Thema Berufsbekleidung:



Was tragen diese Berufe an Kleidung und Schuhwerk ?

Die typische Berufsbekleidung besteht aus einem festen Schuhwerk, einem Schutzhelm und einer Arbeitskleidung, die robust ist.

Typische Einsatzbereiche und Arbeitsfelder für Maurer

Maurer arbeiten meist in Betrieben, die dem Baugewerbe angehören. Dies kann im Hochbau, bei Sanierungsunternehmen oder auch im Fertighausbau sein. Außerdem findet man Maurer bei Betonbaufirmen.

Maurer Berufsbekleidung...

zum Neubau und bei der Sanierung. Günstige Staffelpreise ab 3 Stück. Auf Wunsch auch mit Stickerei und Druckerei...

Welche Sicherheitsschuhe beim Renovieren?

 
 

Lieferant: Arbeitskleidung Maurer seit 1998

Die Arbeit als Maurer

Was macht eigentlich ein Maurer ?

Das Maurerhandwerk ist eines der ältesten Handwerksberufe. Maurer und auch Maurerinnen stellen Häuser, Wände oder andere Teile aus Beton her. Sie benutzen dafür Steine und Fertigteile, die sie miteinander kombinieren, bis das gewünschte Resultat erzielt wurde.

Was sollte man an Vorrausetzungen mit bringen ?

Wer den Beruf des Maurers erlernen möchte, sollte Interesse an praktischen Tätigkeiten haben. Zudem ist eine gewisse Vorstellungskraft und auch Belastbarkeit von Vorteil. Geschicklichkeit, um beispielsweise Steine auf das gewünschte Maß schlagen zu können, wird ebenfalls benötigt.

Hat man zudem Freude an einer Arbeit, die zu einem großen Teil im Freien stattfindet, wird man in diesem Beruf eine gute Aufgabe finden können.

Ausbildung zum Maurer - wie und wie lange ?

Die Ausbildung zum Maurer findet im dualen System statt und dauert drei Jahre. Während der Ausbildung lernt der Auszubildende den Umgang mit allen Werkzeugen und Materialien. Zudem werden Baugruben, Wände, Gräben und Hausschornsteine hergestellt.

Außerdem wird das Einrichten einer Baustelle, das Herstellen von Konstruktionen aus Holz oder auch das Herstellen von Wänden in Trockenbauweise geübt. Der Beruf des Maurers ist somit sehr umfangreich und abwechslungsreich und bezieht sich nicht nur auf das Mauern von einfachen Wänden.

Abschlüsse ?

Nach der dreijährigen Ausbildung und der erfolgreichen Absolvierung aller Prüfungen darf man sich Maurer oder Maurerin nennen.

Weiterqualifizierungen ?

Spezialisieren kann man sich in den Bereichen Hochbau, Mauerwerksbau oder auch in der Spezialrichtung Maurerarbeiten.

Seitenthematik:

Berufsbekleidung, Maurer, Maurerkleidung, Arbeitsbekleidung, Berufskleidung, Bekleidung, Maurerbekleidung, Arbeitskleidung, Kleidung

Start
Anmelden
Impressum
BAB-Berufsbekleidung®