für labortechnische Assistenten bei BAB-Berufsbekleidung®

Arbeitskleidung für labortechnische Assistenten LTA

Laborkittel für Damen, Laborkittel für Herren und natürlich Laborschuhe / Laborclogs, aber auch Hosen, Shirts, Blusen und Hemden...

verwandte Produktbereiche zum Thema Berufsbekleidung medizinische Laborberufe Damen und Herren:


Der Beruf des labortechnischen-Assistenten


Die richtige Berufsbezeichnung für die labortechnischen Assistenten lautet Medizinisch- technischer Laboratoriumsassistent, abgekürzt MTLA oder MTL.


Seit 1998 statten wir die Laborberufe mit Berufsbekleidung und Arbeitskleidung rund um Medizin und Labor aus. Dabei können Sie Ihre Berufsmode / Laborbekleidung auch mit Stick oder Druck bestellen. Firmenlogos, Stationsbereiche, Namen - was technisch geht, setzen wir für unsere Kunden um.


MTLA oder MTL = labortechnische Assistenten

Was macht eigentlich ein labortechnischer-Assistent ?


Labortechnische Assistenten gehören zum mittleren medizinischen Personal, arbeiten in verschiedenen Laboren und führen die von den Ärzten angeforderten Untersuchungen durch. Dies sind zum Beispiel Tests in der Hämatologie, der Histologie, der klinischen Chemie und der Mikrobiologie. Erweitert werden diese Tätigkeiten durch Verfahren im Rahmen der Zytologie und der Immunologie.


Der medizinisch-technische Laboratoriumsassistent oder die -assistentin sind in klinischen, hämatologischen, serologischen, immunologischen, zytologischen, mikrobiologischen oder histologischen Laboren tätig und untersuchen verschiedene Untersuchungsmaterialien.


Diese umfassen neben feste Bestandteile des Blutes das Blutplasma und das Serum, körpereigene Gewebe und Zellen sowie alle natürlichen Ausscheidungen.


Alle diese Tätigkeiten werden dem Gebiet der Funktionsdiagnostik zugeteilt und werden von den behandelnden Ärzten in Auftrag gegeben.


Was sollte man an Vorrausetzungen mit bringen?


Zentrale Voraussetzungen in diesem Beruf sind Eigenverantwortlichkeit beim Arbeiten, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, mindestens gute Vorkenntnisse im Realschulabschluss und technisches Interesse.


Außerdem sind Kontaktfreudigkeit und Bereitschaft zum Schicht- und/oder Bereitschaftsdienst gefragt.


Ausbildung zum medizinisch-technischen-Laborassistenten - wie und wie lange?


Die Ausbildung zur MTLA dauert drei Jahre und beinhaltet sowohl allgemeine medizinische als auch spezielle Fächer in Theorie und Praxis.


Abschlüsse?


Die staatliche Prüfung zur MTLA wird vor einem regionalen Prüfungsausschuss abgelegt und endet bei erfolgreichem Bestehen mit der Berufsbezeichnung "Staatlich anerkannte Medizinisch-technische Laborassistenten".



Weiterqualifizierungen?


Wenn eine Weiterqualifizierung angestrebt wird, dann kann sich diese auf einen Abschluss als Technikerin für Medizintechnik, als Fachanalytikerin oder Fach-MTLA für verschiedene Laborbereiche richten.


 
 

Berufsbekleidung für labortechnische Assistenten auf Rechnung

Was sollte man an Vorrausetzungen mit bringen ?


Die Laboratoriumsassistenten in der Medizin sollten sehr präzise arbeiten können und in der Lage sein, alle Ergebnisse exakt zu dokumentieren. Freundlichkeit, Flexibilität in Bezug auf eine Bereitschafts- und Schichtarbeit sollte ebenso wie technisches Verständnis vorhanden sein.


Ausbildung zum labortechnischen-Assistenten - wie und wie lange ?


Die Ausbildung zur Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistentin umfasst 3 Jahre an einer Berufsfachschule. Neben einer ganzen Reihe medizinischer Fächer umfasst die Ausbildung diverse Praktika. Diese werden in der Regel direkt in den Kliniklaboren durchgeführt. der theoretische Unterricht wird durch einen praktischen Wissenserwerb in sogenannten Schullaboren vorgenommen.


Abschlüsse?


Der nach erfolgreich bestandener Prüfung erzielte Abschluss lautet "Staatlich geprüfte Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin".


Weiterqualifizierungen ?


Die Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten können sich zur Fach-MTLA mit einer Spezifikation auf die Hämatologie oder die Histologie weiter qualifizieren.


Was tragen diese Berufe an Kleidung und Schuhwerk ?


Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Labors tragen eine Kleidung, die aus langen Kitteln - Laborkitteln für Damen bzw. Laborkittel für Herren mit kurzem oder langem Arm besteht. Aufgrund der Gefahr von Verätzungen werden lange Arme bevorzugt. Die Laborschuhe sitzen mit Riemchen fest am Fuß. Ausgewählt werden können sowohl Halbschuhe als auch Sneaker oder gesondert gefertigte Sicherheitsschuhe in allen Größen und auch als unisex-Modelle.



Die MTLA ist auf eine arbeitsschutztechnisch hochwertige Berufskleidung angewiesen, die gleichzeitig optisch attraktiv und ansprechend sein soll. Für die Damen gibt es unter anderem die klassischen Laborkittel für Frauen und Männer, die Damen- und Herrenhosen in abweichenden Längen und die zweckmäßigen Shirts.


Diese passen hervorragend unter die Laborkittel, die mit normalem Kragen und Revers oder mit Stehbündchen ausgestattet sind. Das Schuhwerk stellt sich als Laborschuhe in Halbschuh- oder Clogausführung dar.


Typische Einsatzbereiche und Arbeitsfelder für medizinisch-technische-Laborassistenten


Typische Einsatzbereiche und Arbeitsfelder der MTLA sind die Labore in den privaten Praxen, die Blutspendeinstitute oder die Kliniken, Sanatorien und Krankenhäuser.


Typische Einsatzbereiche und Arbeitsfelder für labortechnische-Assistenten


Typische Einsatzbereiche und Arbeitsfelder der Laborassistenten sind die privaten ärztlichen Praxen, Fachkrankenhäuser und allgemeine Krankenhäuser sowie die Blutspendezentralen.


Seitenthematik:

Berufsbekleidung medizinische Laborberufe Damen und Herren

Start
Anmelden
Impressum
BAB-Berufsbekleidung®