Warnschutzbekleidung Warnschutzkleidung

Warnjacke
Warnjacke
Warnschutz-Latzhose
Warnschutz Latzhose
Warnschutz-Overall
Warnschutz Overall
Warnschutz-Regenbekleidung
Regenbekleidung
Warnschutz-Sommer
Sommer
Warnschutz-Winter
Winter
Warnschutzhose
Warnschutzhose
Warnweste
Warnweste


Warnschutz von Planam, Kübler, PKA


Wir sind Lieferant für Warnschutzkleidung von der Warnschutzhose, Warnweste, Warnschutzjacke, Parka`s, Warnschutzkombis als Arbeitsoverall bis zur atmungsaktiven Warnschutzbekleidung.


Unsere Warnschutzkleidung gibt es auch zweifarbig in gelb-marine, orange-marine sowie in orange-grün, warnorange-grau und warngelb-grau.


Warnkleidung als Tristep von Planam mit Dreifachnaht.


Diese Warnbekleidung mit dreifach Nähten ist besonders beständig und robust. Aber auch für die sommerlichen Tage finden Sie Artikel im Bereich Warnbekleidung: T-Shirts, Polo-Shirts, Warnkleidung Arbeitsshorts, sowie kurze Arbeitshosen in Warnfarben. Weitere Informationen finden Sie in den jeweiligen Artikeln.


Warnschutzkleidung im Onlineshop auf Rechnung


Normen für den Bereich Warnkleidung


Unser Warnschutz für den Winter schützt Sie optimal - Das Material: 100% Polyester, PU beschichtet, Nähte getaped, daher wasserdicht Refelexband: 3M Scotchlite 8910.

Das Warnschutz Hersteller-Sortiment und die:

  • lieferbaren Größen: S - M - L - XL - XXL - XXXL - XXXXL
  • Einsatzbereiche der Workwear in leuchtorange, leuchtgelb mit Reflexstreifen: Zu Bereichen, in denen das Tragen von Warnschutz empfohlen wird, wie z.B. bei Gefahrensituationen im Verkehr, zählen Autobahnen, innerstädtische und Landstraßen, Gleisbereiche der Bahn, Flughäfen und Hafengelände.
  • Normen: Warnschutzbekleidung nach DIN EN ISO 20471

DIN EN ISO 20471 - Diese Norm regelt die Anforderungen an das reflektierende Material, das für die Warnkleidung zu verwenden ist, sowie die Mindestflächen und die Anordnung der Materialien zueinander. Die Mindestfläche des sichtbaren Materials, das heißt des fluoreszierenden Hintergrundmaterials in Kombination mit dem reflektierendem Material, wird in 3 Klassen aufgeteilt: Klasse 3 ist die höchste Klasse, mit der höchsten Sichtbarkeit.


Warnschutz der Klasse 1 ist die geringste Sichtbarkeitsklasse die mindestens erreicht sein muss um, ein Zertifikat zu erhalten. Das Reflexband wird in 2 Klassen nach den Mindestrückstrahlwerten unterteilt.


Warnschutz der Klasse 2 ist die höchste Klasse, die ein Reflexband erzielen kann. Das Reflexband 3M® Scotchlite 8910 3M® Scotchlite® Reflexgewebe 8910 Silber wurde entwickelt, um auf Warnbekleidung sowie Arbeits- und Berufskleidung, die Sichtbarkeit des Trägers bei Dunkelheit und schlechten Sichtverhältnissen zu verbessern.


Bei Anstrahlung durch Autoscheinwerfer leuchtet das Material weiß auf, selbst wenn sich der Träger am Straßenrand befindet. Scotchlite® Reflexgewebe 8910 Silber besteht aus direktverspiegelten offenen Glaskugeln, die auf ein haltbares Mischgewebe (65% Polyester/35% Baumwolle) aufgebracht werden. Es übertrifft bei weitem die in der höchsten Leistungsstufe (Klasse 2) geforderten Mindestrückstrahlwerte. Die retroreflektierenden Eigenschaften sind unabhängig von der Ausrichtung auf der Warnschutzkleidung.


Das qualitativ hohe Reflexband kann bei 60°C Haushaltswäsche, 50 Zyklen gemäß DIN EN ISO 20471 gewaschen werden. Die gleich bleibend hohe Qualität von Scotchlite® Reflexgewebe wird durch eine nach ISO 9002 zertifizierte Produktion gewährleistet.


Warnschutzkleidung - Lieferant und Hersteller


Mit der Warnschutzbekleidung verschiedener Hersteller bietet BAB® als Lieferant Produkte, welche absolut Normgerecht sind. Diese Eigenschaften mit einem hohen Tragekomfort, sowie einer optimalen Passform vereint, finden Sie bei BAB-Berufsbekleidung®®®

Einsatzbereiche: Diese Kleidung wird bei allen Arbeiten eingesetzt, die im Freien und bei schlechtem Wetter ausgeführt werden. EN 343 die Europäische Norm klärt die Anforderungen an die Bekleidung gegen schlechtes Wetter.


Die geprüften Parameter dieser Norm sind der Wasserdurchgangswiderstand (wasserdichtheit) und der Wasserdampfdurchgangswiderstand (atmungsaktivität). BAB® führt als Lieferant einige Artikel an Warnkleidung welche diese Ausstattungen beeinhalten.

Lierferant BAB® verschiedener Hersteller und Marken an Warnschutzkleidung

weiterführende Links auf zugehörige Produktbereiche:



Das Sortiment Warnschutzbekleidung



In welchen Bereichen wird Warnschutzbekleidung getragen?


Warnschutzbekleidung ist im Lager- und Transportwesen ein absolutes Muss, aber auch der Straßenbau und Sicherungsposten greifen auf diese besondere Berufskleidung zurück. Diese Berufsbekleidung fällt durch leuchtende Farben und gezielt aufgebrachte Reflektoren besonders gut auf und schützt den Träger davor übersehen zu werden.


Warnschutzkleidung ist immer im Interesse des Trägers und des Betriebes, denn die Signalwirkung dieser Kleidung schützt vor Unfällen. Die Warnschutzkleidung dient der frühzeitigen Kenntlichmachung von Personen in gefährdeten Bereichen.


Dazu gehören Berufe, die im Straßenverkehr tätig sind wie etwa Mitarbeiter von Tiefbauunternehmen genauso wie Berufe in der Industrie und im Gewerbe, die in Bereichen tätig sind in denen gleichzeitig mit Flurförderzeugen, also etwa Gabelstaplern, gearbeitet wird.


In vielen Berufen der Industrie und ebenso im Straßenbau wird vorwiegend dunkle Kleidung getragen, an der Verschmutzungen nicht so stark hervortreten wie bei heller Kleidung. Aber dunkle Kleidung besitzt den Nachteil, dass die darin befindliche Person von Fahrzeugen oder Maschinen aus schlecht zu erkennen ist.


Vor allem in relativ dunklen Werkhallen oder während der Dämmerung und in der Nacht auf der Straße. Warnschutzkleidung in grellen Farben und mit reflektierenden Eigenschaften sorgt dafür, dass Mitarbeiter frühzeitig erkannt und so Unfälle verhindert werden.


Welche Berufe tragen diese Kleidung?


Der Straßenbau ist ein Arbeitsplatz an dem es, ohne geeignete Warnschutzkleidung, lebensgefährlich wird. Das Arbeiten im Baustellenbereich und der daran vorbeifließende Verkehr sind ein hohes Risiko. Die Reflektoren geben auch bei Dunkelheit ein deutlich erkennbares Warnsignal ab, sobald sie angeleuchtet werden.


Nur, wenn die Autofahrer das zweibeinige Hindernis schnell erkennen können, kann das Risiko eines Verkehrsunfalls am Mitarbeiter verhindert werden. Ein anderer Bereich, in dem die Warnschutzbekleidung zum Einsatz kommt, ist die Lageristikbranche. Hier sind besonders die hellen Farben der Warnschutzkleidung die Sicherung der zu Fuß gehenden Mitarbeiter.


Gabelstapler holen Waren aus dem Lager und beladen oder Entladen die heranfahrenden Lkws. Bei dem vorherrschenden Termindruck dieser Verladestationen kann es entscheidend sein, ein Hindernis binnen eines Sekundenbruchteils zu erkennen.


Praktisch alle Berufe des Tief- und Straßenbaus benötigen zur Unfallverhütung Warnschutzkleidung. Dazu gehören Asphaltierer, Maurer, Straßenbauer wie auch Vermessungstechniker und Bauingenieure. In der Industrie ist die Palette der Berufe noch wesentlich größer, die auf Warnschutzkleidung angewiesen ist.


Maschinenführer, Versandmitarbeiter sowie Mitarbeiter der Warenannahme, Lageristen und Produktionsmitarbeiter. Da sich viele Mitarbeiter innerhalb einer Werkhalle oder eines Betriebes in unterschiedlichen Bereichen bewegen, ist die Warnschutzkleidung für niemanden ausgeschlossen. Auch administrative Berufe halten sich zumindest zeitweise im Produktionsbereich auf und müssen entsprechend ausgestattet sein.


Was gehört alles dazu?


Die Warnschutzweste, die ebenso in Fahrzeugen vorgeschrieben ist, mit reflektierenden Streifen ist die wohl häufigste und sehr praktische Warnschutzkleidung. Sie wird über der Arbeitsjacke getragen und sollte aus diesem Grund entsprechend groß ausfallen. Auch der Bauhelm sollte zumindest zwei Reflektoren besitzen.
Die Arbeitsjacke besitzt an den Ärmelenden oder dem Aufschlag je einen reflektierenden Streifen genauso wie die Arbeitshose, die zusätzlich an den Hosentaschen Reflektorstreifen aufweisen kann. Sinnvollerweise besitzen die Mitarbeiter mindestens zwei Garnituren Warnschutzkleidung, um bei Bedarf wechseln zu können.


Warnschutzbekleidung besteht in der Regel aus einer Hose und, je nach Witterung, einer Jacke oder Weste. Bei den Hosen können Sie zwischen Gummizughosen, Bundhosen oder Latzhosen wählen. Je nach Einsatzgebiet sollten pro Mitarbeiter zwei Hosen und entsprechende Oberbekleidung ausgeteilt werden.


Die Reflektoren der Warnschutzbekleidung funktionieren am besten, wenn sie sauber sind, das trifft besonders bei Außenarbeiten zu. Hier ist eine regelmäßige Reinigung der Arbeitskleidung besonders wichtig und muss in die Zuteilung einkalkuliert werden.


Start
Anmelden
Impressum
BAB-Berufsbekleidung®