Kellnerzubehör

Kellnerzubehör, Kellnerbesteck und Co.

professionelle Ausstattung vom Kassierhalfter bis zur Kellnerbörse

Hochwertiges Kellnerzubehör zeigt den guten Stil eines Hauses, denn auch der Gast bekommt natürlich die Zubehöre, wie das Kellnerhalfter oder die Kellnerbörse zu Gesicht und sieht somit ganz genau, wie gut der betreffende Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin im Service durch das Unternehmen ausgestattet wurde. Von daher sollte grundsätzlich auch darauf geachtet werden, dass die Zubehör immer in intakten und gepflegtem Zustand sind. Aufgetrennte Nahstellen und brüchiges Leder sollten also keinesfalls vorkommen. Ist das Zubehör abgenutzt, lohnt sich der Austausch schon im Interesse des guten Images des Unternehmens.

Hochwertige Zubehöre für den Servicebereich

Hochwertigem Zubehör sollte aber nicht nur im Servicebereichs eines Hotels oder Restaurants Beachtung geschenkt werden. Im Cateringbereich ist dies unter Umständen noch weitaus wichtiger, denn hier ist jeder Auftrag gleichzeitig eine Werbung für das Unternehmen selbst. Mitarbeiter, die selbst für ihre Ausstattung sorgen und beispielsweise freischaffend tätig sind, sollten deshalb immer auch darauf achten, dass ihre Ausstattung perfekt ist. In diesem Fall ist auch der Auftrag zur Bedienung in einem Hotel oder Restaurant eine Werbung für neue Aufträge.


Kellnerbörsen zur sicheren und kompetenten Einnahmenverwahrung

Vielleicht noch wichtiger als beim Kellnerhalfter ist der gute Zustand bei der Kellnerbörse. In dieser verwahrt der Mitarbeiter - sei er nun freischaffend oder angestellt tätig - die Tageseinnahmen. Dabei sollte eben dieser Kellnerbörse viel Sorgfalt und Pflege gewidmet werden. Trotzdem lassen sich natürlich Gebrauchsspuren nicht vermeiden. Ist das Zubehör verschlissen oder unansehnlich, muss unbedingt ein Ersatzkauf erfolgen.

Kellnerhalfter zum unbelasteten Arbeiten

Trotzdem ist natürlich auch das Kellnerhalfter ein wichtiges Zubehör, auf das keinesfalls verzichtet werden sollte und in der Regel auch nicht verzichtet werden kann. Immerhin muss der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin im Service beide Hände für die Bedienung des Gastes frei haben. Zudem gibt es nichts Peinlicheres, als ein verschlissenes Kellnerhalfter, das dann unter Umständen noch vor den Augen des Gastes reißt. Hier sollte also ab und an ein Blick auf das Zubehör und bei Unansehnlichkeit der Neukauf erfolgen. Freischaffende Kellner sollten ihrem Kellnerhalfter vielleicht sogar noch mehr Augenmerk schenken, denn in diesem Fall ist natürlich die Pflege des Handwerkszeugs ein wichtiges Indiz für die Qualität der Arbeit. Daher sollte es immer in einem perfekten Zustand sein.

Start
Anmelden
Impressum
BAB-Berufsbekleidung®