Kleidung für die Pharmazeutisch-Technischen Assistentinnen und den Pharmazeutisch-Kaufmännischen Angestellten

PKA und PTA - linke und rechte Hand des Apothekers

Apotheker können nicht alleine arbeiten, aus diesem Grunde gibt es die Berufe der Pharmazeutisch Technischen Assistentin (PTA) und der Pharmazeutisch Kaufmännischen Angestellten (PKA). Denn diese zumeist weiblichen Helferrinnen erleichtern dem Apotheker die Arbeit, indem sie ihm wesentliche Aufgaben abnehmen. Wie die Namen der Beurfsbilder schon verraten gibt es 2 Ausrichtungen bei den beruflichen Unterstützungen - einmal im kaufmännischen und einmal im technischen / fachlichen Bereich. Allein an der Kleidung lassen sich PTA und PKA nicht zwangsläufig unterscheiden.

weitergehende Informationen zu Kleidungen für Apotheke / Pharmazie:

typische Kleidung für PTA und PKA

Die PTA zum Beispiel ist für die Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln zuständig und das ist auch gut so. Obwohl der Apotheker Selbiges im Studium lernt, ist die Unterstützung bei der Salbenherstellung von einer PTA sehr hilfreich und alles wird so zeitnaher erledigt, als von einem Apotheker allein. Der Kunde kann so seine einwandfreie Salbe in angemesserner Zeit empfangen. Die PTA fertigt aber nicht nur Salben oder Ähnliches, sie hilft auch bei der Bedienung und Beratung der Kunden und ist somit die Person die neben Apotherker bzw. Apotherkerin in entsprechender Berufsbekleidung den Kunden empfängt, berät und bedient. Denn auch diese Aufgabe kann in den seltensten Fällen einer allein bewältigen. Die Kundschaft erkennt die Angestellten schon an der typisch typischen Arbeitskleidung - meist in weiß oder weiß mit farbigen Applikationen. Sie stellt das Markenzeichen sämtlicher Apotheken Angestellten dar und reicht vom Kittel oder Kasack bis hin zur Hose und T-Shirt Kombi. Einige PTA und PKA tragen auch einfarbige Berufskleidung in Pastellfarben wie mint, hellblau, aprikot.

die richtige Kleidung für Beruf und Arbeit in der Apotheke

Auch wrenn sie sich eher im Hintergrund des Ladens aufhält, trägt die pharmazeutisch kaufmännische Angestellte (PKA) üblicher Weise die gleiche Arbeitsbekleidung wie die pharmazeutisch technische Assistentin. Anders als die PTA, bedient die PKA nicht die Kunden, da ihre Ausbildung und ihr Berufsbild dies auch nicht vorsieht. Trotzdem kann kein Apotheker auf sie verzichten. Die PKA betreut den kaufmännischen Bereich in Apotheken, welche nicht weniger umfangreich ist als der Verkauf oder das Herstellen von Salben. So ist sie z.B. für die Warenwirtschaft zuständig - bestellte Ware wird dann verbucht und sortiert. So sind die PKA`s sozusagen die guten Geister der Ordnung und Struktur. Sowohl die PKA als auch die PTA sind für den Apotheker also eine tatkräftige Unterstützung, bilden sozusagen die linke und die rechte Hand des Apothekers und sorgen für einen einwandfreien Arbeitsablauf.

Seitenthematik: | Arbeitskleidung PTA | Berufskleidung pharmazeutisch technische Assistentin | Arbeitsbekleidung pharmazeutisch kaufmännische Assistentin | Berufsbekleidung PKA | pharmazeutische Kleidung | Bekleidung |

beliebte Produktbereiche aus unserem weiteren Sortiment:
1
Start
Anmelden
Impressum
BAB-Berufsbekleidung®